Landestag in Annaberg

Am 26.11.2010 fand in Annaberg der Landestag der CDL statt, bei dem der Landesvorstand neu gewählt wurde. Neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern Eileen Salzmann (Vorsitz), Daniel Kästner und Thomas Schneider (Stellvertretende Vorsitze) sowie David Decker und Diego Leipnitz zählen zum Vorstand die neuen Beisitzer Stefan Baier und Marco Wanderwitz MdB.

Daniel Kästner, Alexander Krauß MdL, Thomas Schneider, Eileen Salzmann, David Decker, Stefan Baier, Diego Leipnitz (v.l.n.r.)

Daniel Kästner, Alexander Krauß MdL, Thomas Schneider, Eileen Salzmann, David Decker, Stefan Baier, Diego Leipnitz (v.l.n.r.)

Themenschwerpunkte für die nächsten zwei Jahre werden neben weiter anstehenden Fragestellungen zu Bioethik und Lebensschutz auch verstärkt familien- und gesellschaftspolitische Fragestellungen vor dem Hintergrund christlicher Verantwortung stehen. Dies unterstützten und bekräftigten sowohl der Fraktionsvorsitzende Steffen Flath in seinem Grußwort als auch Alexander Krauß MdL in seinem Kurzreferat zu den aktuellen sozialpolitischen Fragestellungen im Freistaat.

Im Rahmen des Landestages wurde einstimmig eine Erklärung zur Präimplantationsdiagnostik (PID) angenommen. Darin unterstreicht der Landesverband der CDL Sachsen, dass es nicht politischer Wille sein kann und darf, eine Entscheidung über die Wertigkeit von Leben zu treffen. Einigkeit besteht, dass eine Gewichtung von verschiedenen Diagnosen nicht leistbar ist. Die Förderung einer Technologie, die nicht auf Heilung, sondern Aussonderung zielt, ist zutiefst fragwürdig. Daher ist die PID abzulehnen. (Die ausführliche Erklärung finden Sie hier.)