Bischöfe, macht mit beim „Marsch für das Leben“!

Quelle: idea.de

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann. Foto: Thomas Schneider/agwelt

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann. Foto: Thomas Schneider/agwelt

Berlin (idea) – Der Bundesverband Lebensrecht hat Kirchenleiter in Deutschland „herzlich eingeladen“, sich am „Marsch für das Leben“ am 19. September in Berlin zu beteiligen.

Im vergangenen Jahr waren dort rund 5.000 Christen gegen Abtreibung und Euthanasie auf die Straße gegangen – begleitet von Störungen durch etwa 300 Gegendemonstranten.

Bischöfe waren nicht unter den Teilnehmern des Marsches. Viele katholische Würdenträger schickten jedoch Grußworte, auf evangelisch-landeskirchlicher Seite taten dies aber nur zwei: der württembergische Landesbischof Frank Otfried July (Stuttgart) und der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern der Nordkirche, Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald).

In vielen anderen Ländern ist es üblich, dass führende Kirchenvertreter – meist Katholiken – an den „Märschen für das Leben“ teilnehmen, etwa in Frankreich und Kanada.

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann (Bonn), schreibt in einem Beitrag für den Informationsdienst kath.net (Linz/Österreich): „Ja, es ist an der Zeit, gemeinsam aufzutreten und gemeinsam Flagge zu zeigen für das Leben!“ [Weiterlesen]