Freistaat Sachsen fördert Abtreibung

SMS

(CDL Sachsen) Mit einem am 14. Juli 2015 auf der Internetseite des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) veröffentlichten Merkblatt zur Kostenübernahme fördert der Freistaat Sachsen offensiv die Tötung ungeborenen Lebens.

Unter der Überschrift „Familienfreundliches Sachsen“ empfiehlt das Ministerium sogenannte „Hilfen“ für die Kindstötung.

Dass diese Veröffentlichung mitten im Gesprächsprozess zwischen dem Landesverband Christdemokraten für das Leben e.V. Sachsen und dem SMS geschieht, zeigt sehr deutlich, welchen Wert der ungeborene Mensch für die verantwortlichen Staatsbediensteten hat.