Kontroverse um christliche Klinik

Quelle: idea.de

Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke Foto: landeskirche-schaumburg-lippe.de

Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke Foto: landeskirche-schaumburg-lippe.de

Stadthagen (idea) – Kirchenvertreter und Lebensrechtsorganisationen haben die Haltung des christlichen Gesundheitskonzerns Agaplesion (Frankfurt am Main) beim Thema Abtreibung verteidigt.

Das Unternehmen wird ab April 2017 das Krankenhaus in Stadthagen im niedersächsischen Landkreis Schaumburg betreiben. Dann wird es Schwangerschaftsabbrüche ohne medizinische Gründe nicht mehr geben.

Deswegen geriet das Unternehmen in die Kritik von Politik und Medien. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Gunter Feuerbach (Stadthagen), bezeichnete die Haltung von Agaplesion laut der „Schaumburger Zeitung“ als „unglücklich und wenig zeitgemäß“. Die Reporterin Cornelia Kurth sprach in einem Kommentar in der Zeitung von einem „Skandal“. Der Konzern zwinge dem Landkreis seine Moral auf und setze sich „selbstherrlich“ über alle nicht medizinisch angebrachten Abtreibungsgründe hinweg. [Weiterlesen]