Der Prager Marsch für das Leben verdoppelt sich in der Größe: 5.000+ sagen Ja zum Leben und zur Familie und Nein zur Abtreibung

banner-prag
Dresden, 25. April 2017 (CDL Sachsen/Lifesitenews) – Eine Rekordmenge von 5.000 Menschen, darunter ein katholischer Kardinal und mehrere römisch-katholische Priester, haben am Samstag, dem 22. April 2017, am 17. Nationalen Marsch für das Leben und die Familie teilgenommen.
Die Demonstranten trugen Transparente wie “Kinder bringen Hoffnung” und “Rangiert das Abtreibungsgesetz aus” durch die Straßen Prags.
Das Ereignis hatte 2.000 bis 3.000 in vorherigen Jahren angezogen.
Der Marsch hatte die Unterstützung von politischen, religiösen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wie Prague Morgning zusammen mit mehreren tschechischen und ausländischen Organisationen berichtete.
Kardinal Dominik Duka, der Erzbischof Prags feierte vor Beginn des Marsches mit der Lebensschutzbewegung die Heilige Messe im Veitsdom am Prager Schloß. Kardinal Duka ist auch ein Förderer des Ereignisses, teilte Hnuti pro zivot CR (Bewgung für das Leben in der Tschechichen Republik) mit, die den Marsch organisiert hat.
Der Kardinal schrieb später auf seiner Facebook-Seite:
“Heute habe ich an der heiligen Messe und dem Marsch für das Leben und die Familie teilgenommen. Wir sind auf 5-6000, oder mehr, offiziell geschätzt worden, wir haben es geschafft, den Wenzelsplatz zu füllen. Aber am wichtigsten ist, wir sind für etwas, nicht nur ‚gegen‘ etwas marschiert, wie das für uns üblich ist. Wir wollen nicht nur in der Opposition sein, sondern eine Position beziehen und können uns für das Gute einsetzen, statt nur zu kritisieren.” (Übersetzt)

Tschechische Bewegung für das Leben
Marsch für das Leben und die Familie, Prag
Fotogalerie zum Marsch für das Leben und die Familie in Prag 2017