Christdemokraten für das Leben (CDL) alarmiert über neue Großpraxis des Abtreibungsarztes Friedrich Stapf in München-Freiham

Im neuen Gesundheitszentrum „medicare“ jetzt auch Abtreibungen im großen Stil „Wir sind entsetzt, dass Deutschlands Profi-Abtreiber Nr.1, der Arzt Friedrich Stapf, nun in München eine 500 m² große Abtreibungspraxis eröffnet hat. Stapf tötet nach eigenen Worten jeden Tag bis zu 20 Kinder vor deren Geburt im Mutterleib und hat nach eigener … [Weiterlesen...]

„Schweigemarsch für das Leben“ von Protesten begleitet

Quelle: idea.de Annaberg-Buchholz (idea) – An einem „Schweigemarsch für das Leben“ im sächsischen Annaberg-Buchholz haben sich am 6. Juni rund 650 Christen beteiligt. Sie demonstrierten für das Lebensrecht ungeborener Kinder sowie alter und kranker Menschen. An einer Gegendemonstration des Aktionsbündnisses „Pro Choice Sachsen“ unter dem … [Weiterlesen...]

Wechsel an der Spitze der „Aktion Lebensrecht für Alle“

Quelle: idea.de Fulda (idea) – Wechsel an der Spitze einer der größten Lebensrechtsorganisationen in Europa: Neue Vorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) ist die Romanistin und Ägyptologin Alexandra Maria Linder (Weuspert/Sauerland). Die Bundesdelegiertenversammlung wählte die 50-Jährige zur Nachfolgerin der Ärztin Claudia … [Weiterlesen...]

7. Schweigemarsch für das Leben in Sachsen

Am 6. Juni 2016 findet der 7. Schweigemarsch für das Leben im sächsischen Annaberg-Buchholz statt. Montag, 6. Juni 2016, 18:00 Uhr Stellplatz: 09456 Annaberg-Buchholz, Barbara-Uthmann-Ring 131 (Parkplatz gegenüber dem Erzgebirgsklinikum) Plakat zum Schweigemarsch 2016 (PDF Dokument) Mit dem Aufruf „HILFE ZUM LEBEN … [Weiterlesen...]

CSU-Schatzmeister vermietet Räume an Abtreibungsarzt

Quelle: idea.de München (idea) – Der Abtreibungsarzt Friedrich Stapf hat in München-Freiham einen neuen Vermieter für seine Praxis gefunden: den Schatzmeister des CSU-Bezirksverbandes München, Hans Hammer. Das haben Recherchen der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ergeben. Sowohl Hammer als auch der CSU-Bezirksverband wollten dazu … [Weiterlesen...]

„Gebetszug“ für das Lebensrecht ungeborener Kinder

Quelle: idea.de München (idea) - Rund 150 Christen haben am 7. Mai in der Münchner Innenstadt für das Lebensrecht ungeborener Kinder demonstriert. Zu dem „Gebetszug“ unter dem Motto „1.000 Kreuze für das Leben“ hatte das ökumenische Gebetsnetzwerk „EuroProLife“ eingeladen. Mit weißen Kreuzen protestierten sie dagegen, dass in … [Weiterlesen...]