In Verantwortung vor Gott und den Menschen (GG)

Jesus Christus spricht: Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Pünktchen des Gesetzes, bis daß es alles geschehe. Wer nun eines … [Weiterlesen...]

Wir finden uns mit den hohen Abtreibungszahlen nicht ab!

Pressemitteilung "Wir finden uns mit den hohen Abtreibungszahlen nicht ab!" Mit diesem Zitat aus dem Grundsatzprogramm der CDU begründet der kommissarische Landesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben in Sachsen, Daniel Kästner, die Unterstützung für den Schweigemarsch in Annaberg-Buchholz. Jede Abtreibung sei eine zuviel, denn … [Weiterlesen...]

Aktionstag für die Rechte behinderter Menschen

Dresden Aus Anlass des Aktionstages für die Rechte behinderter Menschen äußerte sich Daniel Kästner, kommissarischer Landesvorsitzender der Christdemokraten für das Leben (CDL) am Freitag: Wir begrüßen das Eintreten für die Rechte behinderter Menschen am heutigen Tag. Sollten wir aber nicht besser von MENSCHEN mit Besonderheiten oder … [Weiterlesen...]

25. März – Tag des ungeborenen Kindes

Die schlimmste Diskriminierung ist, nicht leben zu dürfen. Im Jahr 2016 wurden in Sachsen 5.368 ungeborene Kinder getötet. Der sogenannte "Schwangerschaftsabbruch" (Abtreibung) ist in Deutschland, wie auch weltweit, die häufigste Todesursache. Die Bezeichnung "Schwangerschaftsabbruch" verschleiert, daß es sich um die vorsätzliche Tötung eines … [Weiterlesen...]

„Schweigemarsch für das Leben“ von Protesten begleitet

Quelle: idea.de Annaberg-Buchholz (idea) – An einem „Schweigemarsch für das Leben“ im sächsischen Annaberg-Buchholz haben sich am 6. Juni rund 650 Christen beteiligt. Sie demonstrierten für das Lebensrecht ungeborener Kinder sowie alter und kranker Menschen. An einer Gegendemonstration des Aktionsbündnisses „Pro Choice Sachsen“ unter dem … [Weiterlesen...]

Ein Fall für die Staatsanwaltschaft

Auf dem Bundesparteitag der CDU vom November 2012 wurde der Beschluß C8 gefaßt, in dem es unter anderem heißt: „…Wir setzen uns für die konsequente Anwendung geltenden Rechts ein, nach dem Schwangerschaftsabbrüche von den Krankenkassen nur bezahlt und von den Ländern erstattet werden, wenn die Aufbringung der Mittel für den Abbruch der … [Weiterlesen...]