Kontroverse um christliche Klinik

Quelle: idea.de Stadthagen (idea) – Kirchenvertreter und Lebensrechtsorganisationen haben die Haltung des christlichen Gesundheitskonzerns Agaplesion (Frankfurt am Main) beim Thema Abtreibung verteidigt. Das Unternehmen wird ab April 2017 das Krankenhaus in Stadthagen im niedersächsischen Landkreis Schaumburg betreiben. Dann wird es … [Weiterlesen...]

Orthodoxe Kirche fordert striktes Abtreibungsverbot

Quelle: idea.de Moskau (idea) – In Russland fordert die orthodoxe Kirche ein striktes Abtreibungsverbot. Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. unterzeichnete jetzt eine Petition gegen die „legale Ermordung von Kindern vor der Geburt“. Anlass war ein Treffen mit Unterstützern der Bewegung „Für das Leben“ und der Organisation … [Weiterlesen...]

Drei Millionen Zuschauer sehen Lebensrechtsdrama

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Auf begeisterte Reaktionen christlicher Lebensrechtler ist der Fernsehfilm „Nur eine Handvoll Leben“ gestoßen, den die ARD am 23. März ausstrahlte. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob ein behindertes Kind geboren oder abgetrieben werden soll. Zum Inhalt: Der Familie Winterhoff könnte es nicht besser … [Weiterlesen...]

Ein Fall für die Staatsanwaltschaft

Auf dem Bundesparteitag der CDU vom November 2012 wurde der Beschluß C8 gefaßt, in dem es unter anderem heißt: „…Wir setzen uns für die konsequente Anwendung geltenden Rechts ein, nach dem Schwangerschaftsabbrüche von den Krankenkassen nur bezahlt und von den Ländern erstattet werden, wenn die Aufbringung der Mittel für den Abbruch der … [Weiterlesen...]

Wenn Forscher „Gott“ spielen

Quelle: idea.de London/Berlin/Finnentrop (idea) – Auf Proteste von Lebensrechtlern und Medizinern in Deutschland stößt die Entscheidung in Großbritannien, Genmanipulationen an menschlichen Embryonen zu erlauben. Die Stammzellforscherin Kathy Niakan hatte dazu am 1. Februar von der zuständigen Behörde die Erlaubnis erhalten. Die … [Weiterlesen...]

Infoabend zum Projekt 1000plus

EIN ANRUF - EIN LEBEN 1000 Anrufe - 1000 Leben: 0800 1000 7587 Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie reden mit einer schwangeren Frau. Sie gesteht Ihnen, dass Sie große Probleme hat und überlegt, ihr Kind abtreiben zu lassen. Im weiteren Gespräch finden Sie heraus, was das Problem ist - und noch besser - Sie können ihr helfen. Die … [Weiterlesen...]