„Lebendige Gemeinde“ fordert besseren Lebensschutz

Quelle: idea.de Stuttgart (idea) – Auch Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, die keine Bescheinigungen über eine Beratung ausstellen, sollten öffentliche Mittel erhalten. Das fordert die württembergische Christusbewegung „Lebendige Gemeinde“. Die Bescheinigung ist Voraussetzung dafür, dass eine Schwangere ihr Kind abtreiben lassen … [Weiterlesen...]